Naturheilmittel

Manuka Honig

Manuka Honig ist ein Mittel, das sowohl bei inneren als auch bei äußeren Beschwerden angewendet werden kann. Seine Wirkung ist in erster Linie antibakteriell. Mittlerweile wird es auch in der Fachmedizin als Breitbandantiseptikum eingesetzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika entwickelt die Verabreichung von Manukahonig keine Resistenz bei den Krankheitserregern. Dies weckt derzeit große Hoffnungen gegen den gefürchteten, multiresistenten Krankenhauskeim.
Hier läuft die Forschung auf Hochtouren. Gegenwärtig wird Manuka hauptsächlich bei inneren Infektionen des Verdauungstrakts und der Atemwege angewendet. (Quelle: https://manukahonig-wirkung.com/) Äußerlich hat sich Manuka bei der Wundbehandlung und Akne als äußerst erfolgreich erwiesen. Gerade in der klinischen Wundversorgung setzen Assoziationen mit Manukahonig buchstäblich neue Maßstäbe. Weitere Infos findest du hier: https://www.manuka-honig.net/

Gesundheit

Natürliche Heilmethoden werden als Alternative zur traditionellen Medizin immer beliebter. Sie sollen helfen, bestimmte Krankheiten zu behandeln und zu verhindern. Darüber hinaus können sie zur Gesundheitsförderung beitragen. Es gibt viele naturheilkundliche Behandlungen: Von Bachblüten über Schüsslersalze bis hin zur Akupunktur ist alles denkbar (Quelle: https://www.natur-institut.com/).

Neben diesen natürlichen Heilmethoden werden nun auch Lebensmittel oder Superfoods sowie Gewürze und tierische Produkte eingesetzt. Zum Beispiel helfen Fettsäuren aus Schwarzkümmelöl, Kokosöl, Mandelöl oder sogar Arganöl bei Hautproblemen, Manukahonig bei Erkältungssymptomen und Wundbehandlung und Ingwer bei Übelkeit. CBD-Öl kann dagegen sehr beruhigend auf Schmerzen und Unruhe wirken. Algen wie Spirulina und Chlorella können zur Entgiftung beitragen und tierische Naturheilmittel wie Austern können wie ein Aphrodisiakum wirken. Weiter führende Infos findest du hier: https://www.natur-kompendium.com/ oder https://www.foodmicrosystems.eu/ 

CBD Öl

Was CBD für den professionellen medizinischen Gebrauch so interessant macht, ist, dass der Körper die richtigen Rezeptoren hat, an die die Cannabinoide andocken können. Dies macht CBD zu einem der Nahrungsergänzungsmittel, bei denen Benutzer besonders schnelle Auswirkungen melden. Dies unterscheidet CBD von anderen Nahrungsergänzungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln, die oft eine lange Vorlaufzeit und eine disziplinierte Einnahme erfordern, bevor ein Effekt bemerkt wird. Die Wirkung von CBD hängt von seiner Dosierung ab. Natürlich wirkt eine hohe Dosierung mit einem hochkonzentrierten Präparat schneller und länger als eine niedrige Dosierung mit niedriger Konzentration. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.oel-cbd.com/wirkung/ 

Ingwer

Der botanische Name des Ingwers lautet Zingiber officinale und gehört zur Familie der Ingwerpflanzen, die mit Kurkuma verwandt sind. Die Ingwerpflanze kann bis zu einem Meter hoch werden, während das Laub in einem satten Grün leuchtet. Das Wichtigste an der Ingwerpflanze ist das unterirdische Rhizom, aus dem die Pflanze wächst. Denn dieses Rhizom, das innen gelblich gefärbt ist, wird als Heilmittel und Gewürz in der Küche eingesetzt. Die große Knolle schmeckt sehr aromatisch und kann je nach Ernte mild oder würzig sein. Wenn der Ingwer grün geerntet wird, hat er einen sehr milden Geschmack.

In der Regel vergehen ca. 250 Tage vor der Ernte der Ingwer-Knolle. Bei der Ernte werden aber nicht alle Rhizome ausgegraben, so dass der Rest dann wieder ausgestoßen wird (weitere Infos hier: https://www.graugans-design.de/). Die jungen und zarten Knollen des Ingwers kommen in den Handel, damit sie als Küchengewürz verwendet werden können. Die restlichen Rhizome werden nach weiteren zehn Monaten geerntet, wenn sich die Blätter der Ingwerpflanze gelb verfärbt haben. Mit dieser Ernte wird der Ingwer gemahlen und als Gewürzpulver vermarktet (Quelle: https://www.natur-zentrum.com/).

Hauptsächlich Ingwer wird in den Tropen und Subtropen angebaut. Nigeria hat das größte Anbaugebiet der Welt mit einer Fläche von fast 200.000 Hektar. Indien hingegen produziert mit rund 380.000 Tonnen den meisten Ingwer. Aber auch im heimischen Garten kann die große Knolle angebaut werden. Ingwer ist jedoch nicht winterfest und sollte ab Herbst ins Haus gebracht werden. Oft blüht die Pflanze in unseren Gefilden nicht. Wenn Sie die hübschen violetten oder gelben Blüten bewundern möchten, bringen Sie die Pflanze vor den ersten kalten Tagen ins Haus. Nur dann kann die Pflanze kurz vor dem Winter die schönen Blüten entwickeln. Quelle: https://www.ingwer-ratgeber.info/

 

MSM

Es ist wichtig für die Produktion von Galle und für das reibungslose Funktionieren des Stoffwechsels. Daher ist Methylsulfonylmethan (MSM) und seine Wirkung auf den Körper sehr wichtig. In Lebensmitteln kommt MSM nur in Mengen vor, die in Milligramm gemessen werden. Es ist aber auch wichtig zu verstehen, warum es manchmal notwendig ist, mehr als die normalen Mengen an MSM einzunehmen, die zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Die einfache Erklärung ist, dass Sie möglicherweise an Stoffwechselerkrankungen und einem schlechten Immunsystem leiden, wenn Sie nicht genug Schwefel in Ihrem Körper haben. Daher kann MSM, das Sie täglich einnehmen, eine regulierende Wirkung haben. Durch die Einnahme von MSM kann Ihr Stoffwechsel definitiv unterstützt und andere Körperfunktionen ebenfalls verbessert werden. Noch wichtiger ist jedoch die Wirkung von MSM bei bestimmten Krankheiten, bei denen dieses Produkt zur Linderung und sogar Heilung beitragen kann. In dieser Richtung wurden viele Studien durchgeführt, und es wurde festgestellt, dass Menschen mit bestimmten Mangelerscheinungen an Aminosäuren häufig Schmerzen haben, die durch die Verwendung von MSM gelindert werden können und häufig ganz verschwinden. Quelle: https://www.methylsulfonylmethan.net/ und https://www.msm-dmso.com/msm/

Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl hat verschiedene Wirkmechanismen, die es aufgrund seiner zahlreichen Nährstoffe entfaltet. Es wirkt regulierend auf das Immunsystem und die Verdauung. Das Immunsystem wird durch die zahlreichen Vitamine wie Vitamin C, aber auch durch die ungesättigten Fettsäuren, die den größten Teil des Schwarzkümmelöls ausmachen, gestärkt. (Weitere Infos findest du hier: https://www.schwarzkuemmeloel-info.net/). 

Der Körper verwendet die in Schwarzkümmelöl enthaltene Gamma-Linolensäure, um Prostaglandine zu synthetisieren, die eine wichtige Rolle bei der Hemmung von Entzündungen und allgemein des körpereigenen Abwehrsystems spielen.

Außerdem enthält Schwarzkümmelöl ätherische Öle, die ein sehr starkes Antioxidans und eine krampflösende Wirkung haben, weshalb Schwarzkümmel verschiedene allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Neurodermitis oder Asthma lindert.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.sdw-berlin.de/

OPC

Traubenkernextrakt, genauer gesagt OPC, kann nicht nur Krankheiten vorbeugen, sondern auch einen laufenden Krankheitsprozess stoppen. Eine japanische Studie aus dem Jahr 2013 zeigt beispielsweise, dass die Prävention von Arteriosklerose durch OPC von Vorteil sein kann. Oxidiertes LDL (Low Density Lipoprotein) wird somit durch den Verzehr von Traubenkernextrakten reduziert. Weitere Infos hier: https://opc-traubenkernextrakt.com/ 

Flohsamen

Psyllium, dessen lateinischer Name Plantago ovato ist, hat sich zu einem der am häufigsten verwendeten Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, da es sehr gut verträglich ist und viele heilende Eigenschaften hat. Sie wirken sich nicht nur positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus, sie senken auch den Cholesterinspiegel, helfen beim Abnehmen und haben viele andere sehr gute Eigenschaften.

Die Samenschalen der Strauchbananen werden hauptsächlich in Pakistan und Indien kultiviert. Der deutsche Name kommt daher, dass bei reifen Früchten die kleinen Samen aus der Frucht springen und an einen Floh erinnern.

Das Psyllium ist seit Jahrhunderten als Heilpflanze bekannt, aber seitdem in Vergessenheit geraten. Die Flohsamen werden hauptsächlich bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt eingesetzt, da sie aufgrund der sogenannten löslichen Ballaststoffe regulierend auf sie wirken.

Flohsamen sind äußerst gesund und nahrhaft. Zusätzlich zu den Symptomen im Magen-Darm-Trakt wirken sie sich auch positiv auf den Gewichtsverlust aus und können weiterhin bei vielen anderen Erkrankungen wie Hämorrhoiden angewendet werden. Weitere Infos: https://flohsamen-ratgeber.info/ 

Tageslichtlampe

Die psychologischen und physiologischen Wirkungen von Tageslichtlampen sind seit langem wissenschaftlich begründet. Wenn Menschen eine bestimmte Menge an Tageslicht fehlt, führt dies zu einer Vielzahl von Symptomen verschiedener Art. Allen diesen gehen verschiedene Stimmungsschwankungen, mittelschwere bis schwere Depressionen, anhaltende Müdigkeit und Kopfschmerzen voraus. Der Grund: Es fehlt an Vitamin D, das unser Körper mit Hilfe von Sonnenlicht im Sommer produzieren kann. Im Winter muss der Körper auf die Erinnerung zurückgreifen. Die normale Raumbeleuchtung reicht nicht aus, um den Mangel auszugleichen. Tageslichtlampen hingegen simulieren das wahre Tageslicht und lassen den Winter-Blues oder die Winterdepression schnell verschwinden. Aber: Nicht alle Tageslichtlampen sind für die Lichttherapie geeignet und wirken sich auf unseren Geist aus. Erst dann, wenn die Farbtemperatur einer bestimmten DIN-Norm entspricht und zwischen 5.300 und 6.500 Kelvin liegt, kann das Licht als Tageslicht bezeichnet werden. Alles andere ist nur Abzocke und repräsentiert eine andere Form von künstlichem Licht, aber kein Tageslicht. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach geeigneten Tageslichtlampen gemacht. Weitere Infos hier: https://www.tageslicht-lampe.com/ 

 

Blutdruckmessgerät

Bluthochdruck ist eine der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten in unseren Reihen. Viele Menschen haben im Alltag einen hohen Blutdruck, ohne ihn zu kennen und ohne sich unwohl zu fühlen. Das Tödliche ist jedoch, dass man diesen Bluthochdruck auch behandeln sollte, denn von sich aus reguliert er sich meist nicht. Wussten Sie, dass Bluthochdruck eine der häufigsten Ursachen für Schlaganfälle oder Herzinfarkte ist? Je höher der Blutdruck eines Menschen ist, desto mehr muss das Herz arbeiten, um alle lebenswichtigen Organe zu versorgen. Infolgedessen kann ein konstant hoher Blutdruck erhebliche Auswirkungen auf den Herzmuskel haben. Somit kann sich die linke Wand des Ventrikels verdicken und die Blutversorgung des Herzmuskels beeinträchtigen. Nährstoffe und Sauerstoff gelangen nur unzureichend in die Blutbahn. Das Herz kann stehen bleiben oder zumindest dauerhaft geschädigt werden. Und nicht nur das Herz ist letztendlich betroffen, auch die umliegenden Gefäße erleiden Schaden. Es kommt zu Gefäßverkalkungen und im schlimmsten Fall zu einem Gefäßverschluss. Schlaganfall, Nierenfunktionsstörungen, Nierenversagen, Durchblutungsstörungen der Beine, permanente Herzinsuffizienz und Herzinfarkte, um nur einige Folgen von Bluthochdruck zu nennen. Ab dem 50. Lebensjahr ist es sinnvoll, regelmäßig den Blutdruck mit einem Blutdruckmessgerät zu messen. Eine gesunde Ernährung und Bewegung im Alltag tragen letztendlich dazu bei, dass ein Mensch gesund bleibt. Natürlich ist der Kauf eines Blutmessgeräts sinnvoll, da Sie nicht ständig zum Arzt gehen möchten, um Ihren Blutdruck messen zu lassen. Ein Blutdruckmessgerät führt daher zu einer kontrollierten Gesundheit. Weitere Infos hier: https://www.gesunder-blutdruck.com/ 

Elektrische Zahnbürste

Wie finde ich meine perfekte Zahnbürste?
Elektrische Zahnbürsten reinigen um ein Vielfaches gründlicher als herkömmliche Handzahnbürsten. Sie erreichen durchschnittlich bis zu 32.000 Bürstenkopfbewegungen, eine manuelle Zahnbürste mit einer Höchstgeschwindigkeit von nur 500. Aus diesem Grund können Plaque und hässliche Verfärbungen bereits nach wenigen Anwendungen sichtbar reduziert werden. Ein sehr wichtiger Vorteil ist auch die gründliche Reinigung der Zahnzwischenräume und im engen Molarenbereich. Beide werden oft vernachlässigt, bieten ein wunderbares Klima für zahlreiche Bakterien und sorgen für sauberen Mundgeruch.

Aber welche elektrische Zahnbürste passt zu Ihnen und Ihren persönlichen Bedürfnissen? Nicht nur die Preisklassen, sondern auch die Funktionen sind von Modell zu Modell sehr unterschiedlich. Es gibt Basismodelle mit nur einem Programm, Profimodelle mit 5 oder mehr Programmen, solche mit zusätzlicher UV-Desinfektion und vielen weiteren Extras. Je nachdem, ob Sie bereits mit Zahnproblemen zu kämpfen haben, Zahnspangen, eine Brücke oder ein Implantat tragen oder Ihre Zähne prophylaktisch gesund halten möchten, sind einige Modelle besser als andere. Worauf Sie beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste achten sollten, welche Unterschiede bestehen und welche Modelle sich besonders bewährt haben, erfahren Sie in dieser Anleitung. Quelle: https://xn--elektrische-zahnbrsten-8lc.com/ 

Weitere nützliche Links